Startseite AGB Impressum Versandkosten Datenschutz Kontakt Links

Sie sind hier: www.japan-feinkost.de > Japan-Kochbuch > Eintöpfe

Rezept für Sukiyaki

Rindfleischfondue - Zutaten für 4 Personen Sukiyaki

Bio-Rindfleisch für Sukiyaki ist auch bei uns im Laden erhältlich!

Sukiyaki
  • 800g in hauchdünne Scheiben geschnittenes Rindfleisch aus der Lende oder dem Rumpsteak
  • 400g Shirataki (durchscheinende Nudeln aus speziellem Wurzelmehl)
    ersatzweise 200g japanische Glasnudeln
  • 2 Block Nagel Tofu Natur (Bio) (Sojabohnenquark) von ca. 300g
  • 16 frische oder getrocknete Shiitake-Pilze
  • 4Stangen Lauch oder 7 bis 8 zarte Frühlingszwiebel
  • 200g Spinat

Zutaten für Warishita Brühe

Sukiyaki

*Die fett geschriebenen Zutaten sind unter www.Japan-Feinkost.de und im Laden erhältlich!




Wollen Sie Sukiyaki mit dem richtigen Topf kochen?
Dann empfehlen wir Ihnen einfach einen schönen Sukiyaki Topf zu nehmen. Diese gibt es auch bei uns im Laden und in unserem Online-Shop

Sukiyaki Topf Sukiyaki Topf (26 x 7)




Vorbereitung

Schritt 1

Das Fleisch in ca.8 cm lange Streifen schneiden.

Schritt 2

Shirataki oder Glasnudeln in kochendes Wasser geben. Shirataki etwa 2 Minuten, Harusame etwa 5 Minuten kochen, dann abtropfen lassen und Shirataki in etwa 2 Minuten, dann abtropfen lassen und Shirataki in etwa 10 cm lange Stücke schneiden.

Schritt 3

Tofu in etwa 2,5 cm große Würfel schneiden und abtropfen lassen.

Schritt 4

Pilze waschen, bzw. putzen. Aus den Shiitake-Pilzen die Stiele herausdrehen, die Köpfe oben über Kreuz leicht einschneiden.

Lauch putzen, wenn nötig waschen, dann abtropfen lassen und den Lauch schräg in 1 cm breite Ringe schneiden.

Den geputzten gewaschenen Spinat von den harten Stielteilen befreien und die Blätter je nach Größe halbieren oder vierteln.

Schritt 5

Alle vorbereiteten Zutaten dekorativ auf einer Platte anrichten. Eßstäbchen oder eine Gabel dazulegen.

Schritt 6

Für die Warishita Brühe alle Zutaten in einem Topf vermischen und erwärmen, bis sich der Zucker ganz aufgelöst hat. In einem Krug auf den Tisch stellen oder in eine Schale mit einer kleinen Schöpfkelle geben.

Schritt 7

Pro Person 1 Ei in ein Schälchen schlagen und vor jedes Gedeck stellen.

Schritt 8

Den Rindertalg in etwa 2,5 cm große Würfel schneiden.


Sukiyaki Kochen und Servieren

Schritt 1

Rindfleischscheibe in die Pfanne geben Die Pfanne auf dem Eßtisch erhitzen, die Rindertalgwürfel darin anbraten, bis sie halb geschmolzen sind, dann die Pfanne damit gleichmäßig einfetten. Mehrere Scheiben Rindfleisch in die Pfanne geben und halbgar braten, dann die Hälfte der Warishita Brühe eingießen und beliebig viel der übrigen Zutaten hineingeben.

Hinweis!

Im allgemeinen werden Shirataki am Ende der Reihenfolge hinein gegeben, sonst werden Rindfleischscheiben sehr hart.

Schritt 2

Jede Person vermischt nun sein Ei mit den Eßstäbchen und bedient sich selber aus der Pfanne. Fleisch und die übrigen Zutaten werden dann in das Ei getaucht, bevor sie gegessen werden.

Schritt 3

Sukiyaki Weitere Zutaten und die Brühe werden nach Bedarf in die Pfanne gegeben. Dabei hat die Brühe vor allem geschmacksgebende Funktion.

Hinweis!

Wenn die Warishita Brühe aufgekocht wird, können Sie den Geschmack der Brühe abschmecken, indem Sie neue Brühe nachgießen.



Laden: Grindelberg 41 | D-20144 Hamburg | Mo-Fr 9:30-18:30, Sa 9:30-15:00 | Fon: +49 40-422 19 14 | Fax: +49 40-422 19 11