Rezept für Gyoza - Japan Feinkost Hamburg
DFlag JapFlag EnFlag
Kochbuch
Startseite AGB Impressum Versandkosten Bezahloption Datenschutz Kontakt Links

Gyoza (jap. 餃子)

Kaiso Salat

Gefüllt mit Spitzkohl, Zwiebeln und Schweinefleisch


Die halbmondförmigen Gyoza stammen ursprünglich aus China. Heutzutage haben sich Gyoza von der Stadt Utsunomiya ausgehend über ganz Japan verbreitet. Gyoza sind mit Fleisch oder Gemüse gefüllte Teigtaschen. In Ramen-Restaurants findet man Gyoza als Beilage, in Supermärkten gibt es Gyoza tiefgefrohren. Gyoza werden üblicherweise in einer Pfanne gebraten und mit einer Sauce gewürzt. Sie können aber auch fritiert oder gedämpft werden.





Zutaten für 4 Personen

Kaiso Salat

Dip (pro Person)

*Die fett geschriebenen Zutaten sind unter www.Japan-Feinkost.de und im Laden erhältlich!


Artikel

Artikelbeschreibung

Preis

LM204

2.95 €

LM321

3.95 €


Zubereitung


1. Hacken sie alle Zutaten in kleine Würfel.

Gyoza Zubereitung

2. Mixen sie nun alles gut in einer Schüssel durch.

Gyoza Zubereitung

3. Legen sie sich die Teigrohline zurecht. Am einfachsten ist es, wenn sie diese vor dem Befüllen voneinander trennen und kreisförmlich übereinander schichten, damit sie später immer genau einen Teigrohling einhändig greifen können.

Gyoza Zubereitung

4. Nehmen sie nun einen Rohling in die linke Hand.

Gyoza Zubereitung

5. Füllen sie einen Teelöffel der Füllung in die Mitte des Rohlings.

Gyoza Zubereitung

6. Achten sie darauf, das der Rand frei bleibt.

Gyoza Zubereitung

7. Befeuchten sie nun den Rand mit etwas Wasser. Dadurch klebt der Teig besser zusammen.

Gyoza Zubereitung

8. Falten sie nun die Teigtasche in der Mitte und drücken sie die linke Ecke auf ca. 2cm zusammen.

Gyoza Zubereitung

Falten

Nun falten sie eine Seite der Gyoza drei mal im gleichen Abstand zueinander, indem sie eine S-förmige Falte zusammenschieben und diese dann festdrücken.

Gyoza Zubereitung Gyoza Zubereitung

Schauen sie sich auf den Bildern noch einmal das Prinzip an: Eine Hälfte des Teigrohlings zwischen Daumen und Zeigefinger nehmen. Mit der anderen Hand halten Sie die Teigtasche fest. Schieben sie nun eine S-förmige Falte zusammen und drücken sie anschließend mit dem linken Daumen und Zeigefinger zusammen.

Gyoza Zubereitung Gyoza Zubereitung Gyoza Zubereitung

Die dritte Falte im letzten Drittel entsteht genau wie die vorherigen zwei.

Gyoza Zubereitung

Fertig!
Dies war nur eine der vielen unterschiedlichen Möglichkeiten Gyoza zu falten. Wollen Sie noch weitere Möglichkeiten kennen lernen müssen sie sich eigentlich nur einmal ein paar Bilder von Gyoza im Internet anschauen.

Gyoza Zubereitung

Braten, Dämpfen, Frittieren

Ob sie die Gyoza braten, dämpfen oder frittieren hängt davon ab, wozu sie diese servieren, und wie sparsam sie mit öl/Fett umgehen wollen. Wir empfehlen ihnen die hier vorgestellte Variante auf nur einer Seite in einer Pfanne anzubraten, bis diese eine appetitliche dunkelbraune Färbung bekommen haben.

Anrichten

Gyoza werden als Vorspeise oder kleiner Snack, sowie als Beilage gereicht. Sie gelten nicht als Hauptmahlzeit. Gegessen werden die Gyoza mit den Fingern oder mit Stäbchen, nachdem man sie kurz in einen Dip eingetaucht hat. Der Dip kann auch individuell von jedem am Tisch gemischt werden.

Kaiso Salat

Guten Appetit!
Itadakimasu