DFlag JapFlag EnFlag
Kochbuch
Startseite AGB Impressum Versandkosten Bezahloption Datenschutz Kontakt Links

Hiyashi Ramen (jap. ramen)

Ramen

Ramen sind eine eigene Art japanischer Nudeln, aber auch die mit ihnen zubereitete Nudelsuppe wird in Japan Ramen genannt. Ramen gibt es in Japan in besonderen Restaurants, den Ramen-Shops (Ramen-ya).

Außerhalb Japans kennt man Ramen oft als instant Nudelsuppe, deren Geschmack aber nicht mit einer echten Ramen mithalten kann.

Ramen gehört in der japanischen Esskultur zu einem der wichtigsten Gerichten. Allein in Tokyo gibt es ca 5000 Restaurants und Stehimbisse, die Ramen verkaufen. Viele dieser Restaurants besitzen ihr eigenes, streng gehütetes Ramenrezept. Diese Rezepte sind regional geprägt und somit gibt es eine Vielzahl von verschiedenen Ramen in Japan. Wir stellen Ihnen hier ein Rezept aus Tokyo vor mit dem Sie Ramen selber zubereiten können.



Hiyashi Ramen ist ein Sommergericht, welches kalt gegessen wird. Es ist besonders populär, da es mit guter Vorbereitung in wenigen Minuten angerichtet werden kann.

Ramen

Zutaten: (4 Portionen)

Nudeln

Soße

Garnierung

Eierpfannkuchen

  • 2 Eier
  • 1 TL Kartoffelmehl (Katakuriko) aufgelöst in 1 TL Wasser
  • 1 Priese Salz

*Die fett geschriebenen Zutaten sind unter www.Japan-Feinkost.de und im Laden erhältlich!


Artikel

Artikelbeschreibung

Preis

LM318

1.95 €

LM204

2.95 €

LM631

6.95 €

RW141

4.95 €

LM509

4.95 €

LM362

2.95 €

LM354

4.95 €


Anleitung:


Vorbereitungen

Eine gute Vorbereitung ist das Wichtigste bei der Zubereitung von Ramen. Wenn alle Zutaten vorbereitet sind, dauert das Anrichten der Suppe nur wenige Minuten.

Setzen Sie die Brühe an. Abgeschmeckt wird die Brühe mit Zucker, Sojasoße und evtl einem Schuß Sake.

Wenn Sie japanisches Sesamöl benutzen ist es nicht notwendig die Brühe aufzukochen. Die Zutaten können einfach in einer Schüssel verrührt werden. Bei Sesamöl aus anderen Ländern empfiehlt es sich jedoch die Brühe kurz aufzukochen.

Braten Sie das gequirrlte Ei in einer Pfanne kurz an (es sollte noch schön gelb bleiben). Schneiden Sie den Pfannkuchen dann in dünne Steifen.
Schneiden Sie Fischpastete und den Schweinebraten in dünne Stifte zurecht. Schneiden Sie die Gurke zuerst in Scheiben, dann auch in dünne Stifte.
Weichen Sie den Seetang (Wakame) in Wasser auf, bis dieser aufgequollen ist.

Stellen Sie die vorbereiteten Zutaten, bis kurz vor dem Anrichten, in den Kühlschrank.


Anrichten

Dieses Gericht wird kalt gegessen.


Ramen

Die Nudeln in kochendes Wasser geben und 3-4 Minuten kochen. Die Nudeln aus dem Topf in ein Sieb geben und unter fließend Wasser abkühlen bis diese kalt sind.

Ramen

Garnieren Sie die Nudeln in der Mitte des Tellers. Garnieren Sie um die Nudeln nun den Schweinebraten und die Fischpastete, die Gurke, den Seetang und das Ei. Zum Abschluß kommt noch ein wenig von dem roten Ingwer in die Mitte.

Geben Sie nun noch ein wenig von der Brühe über das Gericht, aber nicht so viel, daß die Nudeln anfangen würden zu schwimmen.



Guten Appetit!
Itadakimasu