DFlag JapFlag EnFlag
Kochbuch
Startseite AGB Impressum Versandkosten Bezahloption Datenschutz Kontakt Links

Japanische Nudelgerichte

Speisen nicht nur für zwischendurch

Udon

Weizennudeln: Die dicken, bissfesten Udon-Nudeln werden aus Weizenmehl, Salz und Wasser gemacht. Ihre Textur kann durch unterschiedlich langes Kochen variiert werden. Serviert werden sie meist in heißer Brühe, zusammen mit Zutaten wie Tempura Shrimps, Abura-Age, rohes Ei oder auch Gemüse. Sie können auch kalt, zusammen mit einem Dipp, serviert werden. Aus der Nagoya Region kommt eine platte Variante der Udon, genannt Kishimen. Udon gibt es getrocknet, frisch oder vorgekocht.

Soba

Buchweizennudeln: Soba Nudeln werden aus Buchweizen gemacht. Da Buchweizen kein Gluten enthält, wird, obwohl es auch 100 prozent Buchweizennudeln gibt, Weizenmehl hinzugefügt, damit die Nudeln nicht auseinander fallen. Soba gibt es in frischer oder getrockneter Form und sie können entweder heiß, in Suppe, oder kalt, von einem Bambustablett (Zaru) mit einem Dipp namens Mentsuyu, gegessen werden. Gekühlte Soba werden oft mit Nori garniert und zusammen mit Wasabi gegessen.

Somen / Hiyamugi

Dünne Weizennudeln: Somen, hergestellt aus Weizenmehl, Salz und Wasser sind ungekocht, mit ihren gerade mal 1,3 Millimetern Dicke, die dünnsten japanischen Nudeln. Sind sie dicker werden sie Hiyamugi genannt. Es wird behauptet das Somen eine bessere Textur bekommen, wenn sie getrocknet werden und für bis zu drei Jahre lang reifen können. Somen und Hiyamugi werden normalerweise, vor allem im Sommer, kalt mit einem Dipp gegessen und mit Ingwer und Frühlingszwiebeln garniert. Sie werden auch heiß in Brühe gegessen (Nyumen)

Chukamen

Chinesische Nudeln: Chukamen Nudeln werden aus Weizenmehl, Eiern, Salz und einem speziellen kohlensäurehaltigen Wasser hergestellt. Die Nudeln gibt es verschiedenen Varianten. Am weitesten verbreitet ist die lange, rundliche Variante, es gibt aber auch gedrehte und platte Varianten. Chukamen werden normalerweise in dem sehr bekannten Suppengericht Ramen serviert, das drei grundlegende Geschmacksrichtungen, Sojasoße, Salz und Miso, hat. Zutaten wie Schweinefleisch, gebratenes Gemüse oder Seetang werden oft hinzu gegeben. Chinesische Nudeln werden auch kalt in dem Sommergericht namens Hiyashi Chuka serviert.

Rezepte


Yakisoba

Yakisoba

Ramen

Hiyashi Ramen