DFlag JapFlag EnFlag
Kochbuch
Startseite AGB Impressum Versandkosten Datenschutz Kontakt Links

Das kleine Onigiri 3x1

Onigiri

Onigiri bzw. Omusubi gibt es in drei Grundarten. Die gebräuchlichste ist das dreieckige Onigiri, aber es gibt auch runde und rollenförmige Onigiri.

Welche Form man bevorzugt ist einem natürlich selbst überlassen. Die hübschesten und lustigsten Zusammenstellungen erhält man allerdings, wenn man verschiedene Formen und Dekorationen wählt. Dabei sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt. In Japan findet man häufig Onigiri die Gesichter haben oder aussehen wie Tiere oder Fabelgestalten, bunt sind oder aufwendig verziert werden.


Sankaku Onigiri (dreieckig)

Onigiri

Die dreieckigen Onigiri sind die beliebteste Form der Onigiri.
Zuerst: Hände befeuchten!
Sollten die Onigiri leicht auseinanderbrechen, waren Ihre Hände oder der Reis zu feucht.
Formen Sie den Boden mit Ihrer linken Hand und die Spitze mit Ihrer rechten Hand. Pressen Sie dann den Onigiri in Ihre Linke hand, während Sie jede Ecke mit Ihrer rechten Hand zusammendrücken. Zum Schluss plätten Sie die Seiten des Reisbällchens.

onigiri_zubereitung   onigiri_zubereitung   onigiri_zubereitung   onigiri_zubereitung

Tawaragata Onigiri (zylindrisch)

Onigiri

Zylindrische Onigiri werden hauptsächlich zubereitet um diese dann in eine Bentobox zu packen.
Zuerst: Hände befeuchten!
Sollten die Onigiri leicht auseinanderbrechen waren Ihre Hände oder der Reis zu feucht.
Formen Sie diese indem Sie mit der rechten Hand eine Rundung formen, während Sie den Reisball in der linken Hand drehen. Zum Schluss drücken Sie mit Daumen und Zeigefinger gleichzeitig den Onigiri oben und unten in Form.
Es ist einfacher zuerst einen schmalen Zylinder zu formen. Mit etwas übung kann man dann auch rad-förmige Onigiri formen.

onigiri_zubereitung   onigiri_zubereitung   onigiri_zubereitung   onigiri_zubereitung

Marugata Onigiri (kugelförmig)

Onigiri

Ballförmige Onigiri sind am einfachsten zu formen; jeder hat schon mal einen Schneeball geformt.
Zuerst: Hände befeuchten!
Sollten die Onigiri leicht auseinanderbrechen waren Ihre Hände oder der Reis zu feucht.
Formen Sie zuerst mit beiden Händen eine grobe Kugel. Drehen Sie diese nun in Ihren Händen und drücken Sie Unebenheiten mit dem Daumen platt.

onigiri_zubereitung   onigiri_zubereitung   onigiri_zubereitung   onigiri_zubereitung
1. Vorbereitungen 3. Rezepte
Vorbereitungen Rezepte