Startseite AGB Impressum Versandkosten Datenschutz Kontakt Links

Sie sind hier: www.japan-feinkost.de > Japan-Kochbuch > Sushi

japanisches Eieromelette

Zutaten für zwei "Rollen"

Zutaten von Omelette

*Die fett geschriebenen Zutaten sind unter www.Japan-Feinkost.de und im Laden erhältlich!


Artikel

Artikelbeschreibung

Preis

Anrühren der Eimasse

Bevor Sie alle Zutaten vermengen, rühren Sie bitte die Kartoffelstärke mit Brühe glatt (sonst löst sie sich schlecht auf) und fügen Sie sie mit den restlichen Zutaten zusammen. Wenn alle Zutaten vermengt sind, sollte der Zucker völlig aufgelöst sein.

Die Pfanne

Bild1 Für die Omelettes benötigen Sie eine spezielle japanische Pfanne. Sie hat eine eckige Form, ist beschichtet und hat einen extra hohen Rand. Die "Profipfanne" besteht aus Kupfer und läßt sich sehr gut handhaben. Für das Omelette muss die Pfanne stark erhitzt werden. Vor dem ersten "Rollen" legen Sie bitte die Pfanne kurz auf ein nasses Handtuch. Anschließend können Sie das Öl verteilen. Bitte verwenden Sie möglichst wenig Öl – man kann beispielsweise das Öl mit Küchenpapier aufbringen. Auf diese Weise vermeiden Sie ein Ansetzen des Omelettes.

Der erste "Schritt"

Bild2 Reduzieren Sie die Hitze Ihres Kochers. Geben Sie nun die Eimasse in die Pfanne, so dass der Boden gerade bedeckt ist. Die Eimasse sollte jetzt von oben fest werden. Um sicher zu gehen, dass sie nicht von unten braun wird, können Sie die Masse am Rand kurz mit den Stäbchen anheben. Ist die Eimasse an der Oberfläche fest, beginnt das Rollen. Dafür heben Sie die Pfanne an. Anschließend nehmen Sie Ihre Stäbchen und rollen das Omelette vom oberen Bereich der Pfanne nach unten hin drei Mal auf.

Der zweite "Schritt"

Bild3 Für die nächste Eischicht wird zunächst wieder Öl erhitzt. Sorgen Sie bitte durch Anheben der ersten "Rolle" dafür, dass das Öl auch unter der "Rolle" verteilt wird. Anschließend schieben Sie bitte die Rolle zurück an den oberen Bereich der Pfanne. Geben Sie weitere Eimasse in die Pfanne, so dass der Boden wieder gerade bedeckt ist. Achten Sie darauf, dass die Flüssigkeit unter die erste Rolle kommt, so dass Sie ihre Rolle fortsetzen können. Warten Sie dann, bis die Eimasse fest geworden ist und "rollen" das Omelette dann ebenfalls vom oberen Bereich der Pfanne nach unten hin auf.

Die Fertigstellung

Bild4 Wiederholen Sie den ersten "Gang" – das Angießen und Aufrollen – so oft Sie wollen, mindestens jedoch drei Mal.

Abkühlen

Bevor Sie das fertige Omelette schneiden, lassen Sie es auf dem Teller abkühlen.



Sie können die Tamago für die "dicke Rolle" (Futomaki) und für Nigir-Sushi mit "Gürtel" (Obi) verwenden.



Laden: Grindelberg 41 | D-20144 Hamburg | Mo-Fr 9:30-18:30, Sa 9:30-15:00 | Fon: +49 40-422 19 14 | Fax: +49 40-422 19 11