DFlag JapFlag EnFlag
Online Shop
Startseite AGB Impressum Versandkosten Datenschutz Kontakt Links

Zen-Garten Leitfaden

Traditionell haben bestimmte Muster eine bestimmte Wirkung.


Die verschiedenen Elemente und Zeichnungen in diesen Zen-Gärten haben alle eine spezielle Bedeutung und Wirkung. Die Interpretation der Elemente ist zwar fest vorgeschrieben, doch finden sich doch grundlegende Gemeinsamkeiten.

Die vier Elemente Stein, Wasser, Moos und Baum

Stein Wasser Moos Baum

In Zen-Gärten kommen besonders die vier Elemente Stein, Wasser, Moos und Baum vor. Steine dienen dazu, den Blick auf sich zu ziehen und stehen zum Beispiel für in die Natur eingebundene Tiere oder sind vom Himmel herabsteigenden Göttern gewidmet. Das Wasser steht für Seen oder Ozeane oder auch für über das Meer kommende Götter. In der Sonderform des Kare-san-sui werden in den Sand harkte Muster verwendet um das Wasser zu repräsentieren. Das Moos steht für das Alter und der Baum ist das Symbol des Lebens oder das Sinnbild für das Menschsein, da Menschen sowohl individuell wie ein Baum, aber auch Teil des Ganzen sind.


Bedeutung der Motive

Berg

Durch Ruhen kommt Reife

Zengartenmuster

Kreise

Inseln, Impuls aus der Mitte

Zengartenmuster

Spiralen

männliche (rechtsdrehend) oder weibliche (linksdrehend) Energieverstärkung

Zengartenmuster

Glatt

Ruhe, Beruhigung, Ruhe vor dem Sturm

Zengartenmuster

Meer & Inseln

die starke, ruhige Kraft des Meeres

Zengartenmuster

Wellen

gleichmäßige Bewegungsenergie

Zengartenmuster

Wellenlinien

Bach- oder Flußlauf, schnelle Veränderung

Zengartenmuster